Stoffwechsel anregen durch Wasser

Stoffwechsel anregen durch Wasser

Es kann so einfach sein Stoffwechsel anregen durch Wasser – in der Heilpraxis Spandau Ursula Gerhard Ihr Vitalpunkt wird erklärt warum Wasser den Stoffwechsel anregt.

Stoffwechsel anregen durch Wasser
Stoffwechsel anregen durch Wasser

Wie in meinem letzten Artikel über Wasserbedarf, geht es auch hier um Stoffwechsel anregen durch Wasser. Das hören die wenigsten gerne. Das Leben kann so einfach sein. Was einfach ist, ist aber aus Sicht vieler Menschen nicht richtig.

Deshalb machen wir es gerne kompliziert mit den wildesten Theorien und Spezial Kuren um den Stoffwechsel anzuregen, zu aktivieren und hoffentlich bald in Balance zu bringen. Wie ich letztens gerade in einem Buch gelesen habe: „Setzt doch erst einmal die Basics um und dann machen wir weiter.“

Kontaktaufnahme und Beratung HIER KLICKEN

Genauso ist es mit allen Bereichen des Lebens. Ob private oder berufliche Ziele oder wie in unserem Fall den Stoffwechsel anzuregen und in Balance zu bringen. Als erstes brauchen wir ausreichend stilles klares sauberes nicht gekühltes Wasser.

Stoffwechsel anregen durch Wasser:

Täglich nehmen wir Stoffe in unseren Körper auf und zum anderen scheiden wir einen Teil wieder aus. Für all diese Vorgänge brauchen wir Wasser. Zumal wir zu 70% aus Wasser bestehen.

Damit ist doch klar: Wir sollten es so handhaben wie mit unserer Badewanne. Wer die Badewanne mit irgendeinem Reinigungsmittel sauber gemacht hat, spült diese mit klarem Wasser aus. Niemand kommt auf die Idee, diese mit Fanta, Cola, Limo, Kaffee, Wein oder sonstigen Dingen klar zu spülen.

Genauso sollten wir es mit unserem Körper halten. Stoffwechsel anregen durch Wasser und ein Teil unserer Beschwerden ist wie „weggeputzt“.

Direkter Kontakt und Anfragen Stoffwechsel testen HIER KLICKEN

„Wasser putzt den Körper sauber“ und Stoffwechsel funktioniert:

Warum ist dies so liegt doch auf der Hand. Alle mit der Nahrung aufgenommen, Umweltgifte, Stoffwechselgifte, Wohngifte und auch andere Schadstoffe aus unserer Umwelt sollten wir wieder ausscheiden. Dies geht nur mit Wasser.

Harn, der die wasserlöslichen Substanzen ausscheidet, kann nur produziert werden, wenn wir genügend Flüssigkeit und somit Wasser im Körper haben. Wer nicht genügend trinkt hat einen stark konzentrierten, dunkleren, riechenden Harn.

Bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme ist der Harn klar und riecht kaum. Ist kein Wasser im Körper kann auch kein Harn gebildet werden. Somit können wir auch mit dem Harn keine wasserlöslichen Abfallprodukte ausscheiden.

Auch zum Schwitzen brauchen wir ebenfalls Wasser. Genauso gilt dies für unseren Magen-Darm-Trakt. Auch dieser braucht eine Menge Flüssigkeit, um die Aktivitäten in Gang zu halten. Die Verdauungssäfte funktionieren nur mit Wasser. Außerdem braucht auch unser Blut genügend Wasser, damit es besser in den Gefäßen zirkulieren kann.

Nur mit ausreichend Wasser kann das Blut seine Aufgaben erfüllen, sowohl nährende Stoffe in die Organe und somit in die Zelle zu transportieren. Als auch die Abfallstoffe aus der Zelle an der richtigen Stelle abzuliefern.

Trinken wir nicht genügend, dann kommt es salopp formuliert zur „Verschlackung“. Stoffe, die eigentlich ausgeschieden werden sollten, lagern sich im Gewebe und auch häufig im Fettgewebe ab. Und dann kommt es noch ganz dumm dazu: Diese Stoffe binden auch noch Wasser an sich.

Direkter Kontakt Check up Ihres Wasserbedarfs und Stoffwechsel HIER KLICKEN

Zu wenig Wasser trinken gleich Verschlackung:

Der Körper kann nur eine gewisse Kapazität an Abfallprodukten aus dem Körper transportieren. Sind Lunge, Leber, Niere, Darm, Haut mit ihren Stoffwechselaktivitäten überlastet, dann werden die Abfallstoffe irgendwo abgelagert.

Dies bedeutet es bilden sich Kristalle und diese lagern sich im Fettgewebe zusammen mit Wasser ab. Dort liegen dann die sogenannten „Schlackstoffe“. Dadurch kann auch zum Beispiel die Cellulite der Frau entstehen.

Liegen diese Abfallprodukte dann lange genug im Fettgewebe oder auch anderen Organen, kann es auch zu weiteren Erkrankungen kommen. Gerade im Zusammenhang mit unseren Zivilisationskrankheiten spielen auch diese Stoffe eine Rolle.

Erste Heilung bei Krankheiten wie Allergien, rheumatische Beschwerden, Gicht, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen durch ausreichend Wasser trinken. Wie oben beschrieben können nur dann die einzelnen Organsysteme und ihre Stoffwechselvorgänge richtig laufen, wenn genügend Wasser da ist.

Fazit:

  • Wer einen aktiven Stoffwechsel haben möchte braucht Wasser für seinen Körper
  • Jeder sollte mindestens 2 Liter Wasser pro Tag trinken, am besten mehr.
  • Berechnung des persönlichen Wasserbedarfs: „Das Körpergewicht in Kg mal 30ml“

siehe letzter Blogartikel

  • Wasserbedarf individuell je nach täglicher Aktivität anpassen
  • an markanten Stellen im Lebensalltag Wasser positionieren
  • kein Behandlung, keine Therapie nützt etwas, wenn nicht genügend Wasser getrunken wird

Sie brauchen noch weitere Anregungen, wollen Ihren Stoffwechsel aktivieren bzw. einen persönlichen Check up, dann treten Sie gerne mit mir in Kontakt.

Direkter Kontakt HIER KLICKEN

Herzliche Grüße

Ursula Gerhard

Für Direkten Kontakt HIER KLICKEN

Handy 0173-7201579

Telefon 030-3378338

Nachtrag: ACHTUNG nächster Beitrag:

Aufgrund vieler Nachfragen, ob es denn unbedingt Wasser sein muss hier die Vorankündigung:

Nächster Blogartikel: Wasser schmeckt nicht – gibt es nichts Besseres!

Die einen fragten mich geht nicht auch Tee und wenn ja welcher. Die anderen möchten Zusätze in Ihr Wasser machen. Deshalb nächste Woche ein Artikel darüber, was es noch für Möglichkeiten gibt. Wer direkt mehr dazu wissen möchte kann mich direkt kontaktieren.

HIER KLICKEN

Und ja natürlich gibt es noch eine super Alternative seit vielen Jahrhunderten. Und seit vielen Jahren auch bei uns und weltweit ein Getränk, dass tatsächlich noch besser ist wie Wasser und daher Wasser ersetzen kann. Sehr erfolgreich in Deutschland, Österreich und Schweiz von Heilpraktikerin angeboten und auch von mir.

Wer sich jetzt fragt warum etwas anderes trinken, wenn ich doch Wasser haben kann. Ganz einfach, weil diese Getränk noch mehr kann. Wer dazu Fragen hat. Mehr kommt nächste Woche und bei persönlichen Fragen können Sie mich auch direkt kontaktieren:

HIER KLICKEN.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Wochenausklang. Ich bin jetzt auf Fortbildung für neue Informationen, Austausch und auch für neue Inspirationen und zukünftige Blogartikel.

Herzliche Grüße

Ursula Gerhard

Was regt den Stoffwechsel an – Den Stoffwechsel anregen und Abnehmen – Ursula Gerhard Heilpraktikerin in Berlin Spandaus zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Stoffwechsel anregen und erfolgreich abnehmen

Was regt den Stoffwechsel an – Den Stoffwechsel anregen und Abnehmen – Ursula Gerhard Heilpraktikerin in Berlin Spandau zeigt Ihnen, wie sie Ihren Stoffwechsel anregen und erfolgreich abnehmen. Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist aus der Sicht von Frau Gerhard eines der Grundpfeiler, damit Menschen erfolgreich abnehmen können. Gerade Hormonveränderungen, Verdauungsprobleme,  Allergien, Nahrungsmittel Unverträglichkeiten, zunehmendes Alter,  unregelmäßiges Essen oder sonstige Stoffwechselerkrankungen, wie auch Medikamenten Einnahme müssen  beim Abnehmen mit beachtetet werden.

Was regt den Stoffwechsel an – Den Stoffwechsel anregen und Abnehmen – in der Heilpraxis Ihr Vitalpunkt in Spandau – mit kostenloser unverbindlicher Erstberatung

Was regt den Stoffwechsel an - Den Stoffwechsel anregen und Abnehmen

Ursula Gerhard berät Sie gerne in Ihrer Heilpraxis persönlich oder auch über Skype:

Was regt den Stoffwechsel an:

Die drei Grundpfeiler, damit auch Ihr Stoffwechsel angeregt wird, sind:

  1. Reinigung des Körpers (ausreichend Wasser trinken oder Calli Tee)

Viele Menschen trinken einfach zu wenig. Nehmen Sie eine Kaffeetasse, mit Kaffeesatz. Wenn wir den Satz mit dem Löffel abkratzen und die Tasse wieder in die Ecke stellen, ist die Tasse immer noch nicht sauber. Also müssen wir diese Tasse gründlich mit Wasser auspülen, damit Sie auch richtig sauber ist. Das gleiche gilt auch für unseren Körper. Trinken Sie am besten zwischen 8 und 18.00 Uhr ca. 2 Liter Wasser. Gerne erstelle ich Ihnen auch einen Plan mit genauer Trinkmenge, der genau auf Ihren täglichen Bedürfnisse ausgerichtet ist.

  1. Saisonale Regionale Küche

Immer der Saison entsprechend essen. Essen Sie im Sommer eher kühlende  Lebensmittel und im Winter wärmende Lebensmittel. Es macht keinen Sinn gerade abends, nach einem langen kalten Tag einen rohen Salat zu essen und bei 30 Grad im Schatten sich noch einen scharf gewürzte Gulaschsuppe einzuverleiben.

Außerdem je unbelasteter die Lebensmittel sind, mit je weniger Konservierungsstoffen umso besser. Würzen Sie selbst und kaufen keine Fertiggerichte.

  1. Ausbalancieren des Körpers

Entspannung, Schlafen, Atmung, Bewegung, Sport, Meditation, Yoga, Tai Chi, Chi Gong, Gymnastik, Laufen, Hüpfen, Tanzen, Walken, Rad fahren, Aerob oder Fitness Power Kurse für jeden gibt es die passende Möglichkeiten sich seinem Alter, Geschlecht, Beruf und Zeit entsprechend zu bewegen und seinen Körper auszubalancieren. Wir finden für Sie das Passende.

Was regt den Stoffwechsel an – Den Stoffwechsel anregen und Abnehmen in der Heilpraxis Spandau bei Ursula Gerhard – weitere Tipps und Tricks:

Was regt den Stoffwechsel an

  1. Ausreichend Flüssigkeit trinken. Dabei bitte nur zwischen den Mahlzeiten und nicht während der Mahlzeit, damit die Verdauungssäfte auch richtig wirken können. Eine halbe Stunde vor und nach dem Essen am besten nichts oder nur sehr wenig trinken.
  2. Die Nahrungsaufnahme fängt mit dem Kauen an. Je länger und je besser die Nahrung zerkleinert wurde, umso besser kann das Essen bereits im Mund vorverdaut werden. Je mehr gekaut wird, umso mehr Amylase wird frei, die für die Verdauung der Kohlenhydrate sehr wichtig ist. Der restliche Magen Darm Trakt hat es dann außerdem viel einfacher das aufgenommen Essen zu verdauen und in den Körper aufzunehmen.
  3. Die Portionen reduzieren: doppelte Faustgröße ist ca. die richtige Menge für den Magen. Viele Menschen essen häufig den ganzen Tag nichts und abends überfordern Sie ihren Magen und essen übergroße Mengen.
  4. Regelmäßig am besten ca. 3 mal pro Tag essen. Sobald wir zu wenig essen und zu unregelmäßig schaltet der Körper auf Sparflamme und setzt eher Fett an für schlechte Zeiten. Wir regelmäßig und ausreichend gegessen ist der Stoffwechsel immer auf Trap.
  5. Bei einem guten Stoffwechsel und intaktem Verdauungsapparat hat man in der Regel einmal pro Tag Stuhlgang. Es gibt viele natürliche Möglichkeiten um den Darm zu entleeren, ohne dass ein Einlauf notwendig ist oder sonstige Maßnahmen. Einer meiner Lieblingsthemen ist in diesem Zusammenhang die richtige Atmung.
  6. Die Atmung regt die Verdauung an und fördert den Stoffwechsel.
  7. Stress hemmt den Stoffwechsel. Atmen Sie doch einfach einmal richtig durch. Wer abnehmen will muss auch entspannen können. Wer nicht bereit ist auf der mentalen Ebene seine täglichen Herausforderungen los zulassen, der kann in der Regel auch körperlich nicht sein Gewicht loslassen.
  8. Sport ist super. Ich bin ein Fan davon. Abnehmen muss mit und oder ohne Sport gehen.

All diese Maßnahmen sind allgemeine Richtlinien und müssen immer auf die entsprechende Person abgestimmt werden. Gerne erstelle ich Ihren persönlichen individuellen Plan, mit dem Sie Ihren Stoffwechsel anregen und abnehmen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Rufen sie mich an 0173-7201579

Ursula Gerhard

Heilpraxis-Spandau

13585 Berlin

Tel. 030-3378338

Skype: ihr-vitalpunkt