unterschiedliche Schlaftypen, gesund-schlafen

Es gibt unterschiedliche Schlaftypen. Hier der erste Gesund-Schlafen-Tipp Nr. 01 in der Heilpraxis Ihr Vitalpunkt. Praxis für Allergie Stoffwechsel Bioresonanz

unterschiedliche Schlaftypen

Vor ein paar Jahren hörte ich einen Vortrag von keinem geringeren als Herrn Professor Dr. Amann-Jennson über unterschiedliche Schlaftypen. Da war mir sofort klar. Ich bin eine Eule. Jegliche Versuche morgens besonders früh aufzustehen, sind bei mir gescheitert. Intensiv Sport treiben in den frühen Morgenstunden oder sonstige anspruchsvolle Aktivitäten, erledige ich lieber später.

Natürlich habe auch ich bereits Termine ab 7.00 oder 8.00 Uhr. Dabei sind mir Termine ab 10.00 Uhr deutlich sympathischer. Auch mache ich morgens nach dem Aufstehen Sport. Diese würde ich allerdings eher als ein Mini Workout bezeichnen.

Wenn ich nach dem Aufstehen erst einmal mit einer Tasse Tee im Bett sitzen kann. Dann mir meine Ziele visualisiere und meinen Tagesplan machen. Dabei mit dem Kater noch eine Runde kuschel. Genau dann beginnt für mich der Tag so wie ich es am liebsten habe. Dafür darf es abends auch gerne etwas später sein. Eule halt .

Unterschiedliche Schlaftypen:

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Schlaftypen:

unterschiedliche Schlaftypen

Die Lerche

Die Lerche gehört zu dem typischer Frühaufsteher. Arbeitszeiten in den frühen Morgenstunden sind für die Lärche ideal. Sie hat zwischen 8 und 12.00 Uhr ihren Höhepunkt. Das ist genau die Zeit, um sich auf anspruchsvolle Sachen zu konzentrieren.

Dagegen sind Partys feiern bis tief in die Nacht eher nicht so ihr Ding. Häufig ist sie bereits um 21.00 Uhr müde und möchte dann gerne schlafen gehen.

Die Eule

Die Eule dagegen steht morgens eher ungerne auf. Dadurch sind sie in der Arbeitswelt immer benachteiligt. Gerade bei Jobs, die schon in den frühen Morgenstunden beginnen. Ihr Erstes Leistungshoch ist im Gegensatz zu Eule um 16.00 Uhr. Außerdem bleiben sie gerne wach bis weit nach Mitternacht.

Das kann ich nur bestätigen. Abends bin ich noch einmal richtig fit. Gerade dann kann ich super gut konzentrieren. Das ist natürlich auch ein Nachteil. Zwischen Weihnachten und Neujahr war meine Mutter in Berlin. Wir sind beide Eulen.

Nach einer Woche meinte meine Mutter: „Es wird Zeit, dass ich langsam wieder abreise, da wir beide einfach zu lange aufbleiben und Deine Augenringe immer stärker werden“ Ja da hatte sie Recht. Wir beiden Weiber haben zum Teil bis morgens um 3.00 Uhr geredet.

Tipps für einen gesunden Schlaf:

Unabhängig vom Schlaftyp sollten dennoch die folgenden Tipps beachtet werden. Ein gesunder Schlaf ist für unsere tägliche Erholung von entscheidender Bedeutung. Nur dann sind wir am nächsten Tag Leistungsfähig, Kreativ und den Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen:

  • Besonders wichtig ist es immer zur gleichen Zeit zu Bett zu gehen. Unterschiedliche Schlaftypen spielen dabei keine Rolle. Für den Körper ist einfach ein regelmäßiger Rhythmus wichtig.
  • Am besten in einer Schlafphase aufstehen, wo man sich nicht im Tiefschlaf befindet. So lässt es sich auch eine halbe Stunde früher aufstehen. Zu den einzelnen Schlafphasen komme ich im nächsten Artikel. Mit Hilfe der Schlafphasen und der Zeit wann man ins Bett geht, kann man genau errechnen, wann es günstig ist aufzustehen.
  • Der Schlafplatz sollte absolut dunkel sein. Gerade am Abend ist ein zu hoher Blaulichtanteil eher ungünstig. Genau das ist der Grund, warum man vor dem Schlafen gehen rechtzeitig Fernseher und Computer ausschalten sollte
  • Am Abend ist ein Licht mit rotem Anteil besser. Deshalb für das nächtliche Aufstehen lieber eine kleine rote Lampe parat haben oder aufstellen und keinen normales Licht einschalten.
  • Am Morgen zum Wachwerden ist eine Tageslichtlampe oder Licht mit blauem Anteil hervorragend geeignet.
  • Die optimale Temperatur beim Schlafen liegt zwischen 16 und 18 Grad.
  • Außerdem gehören Handys, Tablet, Computer, Fernseher und sonstige technischen Geräte nicht ins Schlafzimmer.

Fazit:

Jetzt können Sie selbst entscheiden zu welchem Schlaftyp sie gehören. Natürlich gibt es auch Mischtypen. Unterschiedliche Schlaftypen sollten, sofern möglich, Ihr Leben auf den entsprechenden Schlaftyp ausrichten. Dann sind sie auf jeden Fall Leistungsfähiger, gesünder, fitter und ausgeglichener!

Sie haben noch weitere Fragen oder brauchen eine Beratung zum gesunden Schlaf, dann klicken Sie einfach für einen direkten Kontakt HIER!

Ich freue mich auf Sie!

Ganz herzliche Grüße

Ursula Gerhard

Weiter Kontaktdaten:

Telefon 030-3378338

Handy 0173-7201579

Kontaktformular HIER KLICKEN!

Fragebogen und Probe zur Testung mit der Bioresonanz HIER KLICKEN!

Heilpraktiker Spandau

Dr. Ursula Gerhard
Heilpraktikerin und Tierärztin
Telefon: 030-3378338
Mobil: 0173-7201579
gerhard@ihr-vitalpunkt.de

Abonnieren Sie die neusten Infos 1mal pro Monat
Newsletter folgt demnächst

Sie können die Einwilligung für den Empfang meiner E-Mails jederzeit durch einen Klick auf den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Ihre Daten werden niemals an Dritte weiter gegeben. Näheres zur Gebarung der Daten in der Datenschutzerklärung.