Wechseljahre und Elektrolyte

Auch Wechseljahre und Elektrolyte sind in der Heilpraxis Ihr Vitalpunkt ein Thema, Praxis für Allergie Stoffwechsel Bioresonanz

Wechseljahre und Elektrolyte: Gerade im Rahmen von Wechseljahresbeschwerden sollte auch über das Thema Elektrolyte gesprochen werden.

Dabei kennen die meisten Menschen die klassischen Beschwerden. Diese sind Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, innere Unruhe, Schlafstörungen. Außerdem ist in der Regel vielen Frauen bewusst, dass es zu unregelmäßigen Regelblutungen bis zum Ausbleiben der Monatsblutung kommt.

Allerdings denken die wenigsten daran, auch auf Ihre Elektrolyte zu achten.

Für eine persönliche Beratung HIER KLICKEN

 

Therapie von Wechseljahresbeschwerden:

 

Grundsätzlich ist im Rahmen der Wechseljahre eine Untersuchung beim entsprechenden Arzt des Vertrauens immer sinnvoll. Gegebenenfalls auch die Bestimmung des Hormonspiegels.

Neben der klassischen Therapie mit Hormonen, gibt es auch eine Reihe von alternativen Methoden. Dabei können homöopathischen Mitteln, Kräuter Formulaturen nach den 5 Elementen als Unterstützung eingesetzt werden. Zudem ist auch die Bioresonanz als begleitende Therapie möglich.

Unabhängig davon, ist es allerdings genauso wichtig auch auf den Flüssigkeitshaushalt zu achten. Weiterhin spielen auch Ernährung, regelmäßige angemessene Bewegung, Entspannung und die Elektrolyte eine Rolle. 

 

Für ein persönliches unverbindliches Erstgespräch klicken Sie HIER!

 

Wechseljahre und Elektrolyte

 

Wer viel schwitzt verliert nicht nur Flüssigkeit sondern auch Elektrolyte. Elektrolyte sind kleine positiv oder negativ geladene Teilchen. Dazu zählen, Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium als positive geladene Teilchen. Magnesium, Bicarbonat und Phosphat dagegen, gehören zu den negativ geladenen Teilchen.

Die Elektrolyte sorgen für die Verteilung des Flüssigkeitshaushaltes im Körper. Haben wir davon nicht genug, ist auch der Wasserhaushalt bzw. dessen Verteilung gestört.

Gerade beim Sport, beim Schwitzen im Rahmen von Erkrankungen  wie zum Beispiel Durchfall kann es zu Elektrolyt Verlust kommen. Dies gilt natürlich auch bei Hitzewallungen und Schweißausbrüchen im Rahmen der Wechseljahre.  

Weitere Infos gerne in meiner Praxis!

Symptome beim Elektrolyt Mangel:

 

Zeichen für einen Elektrolytmangel können Empfindungsstörungen, Muskelkrämpfe, Muskelzuckungen, Herzrhythmusstörungen, erhöhter Reizbarkeit und Schwächezustände sein.

 

Deshalb denken Sie an Ihre Elektrolyte. Beratung HIER KLICKEN!

 

 

Telefon 030-3378338

Handy 0173-7201579

Direkter Kontakt HIER KLICKEN!

Fragebogen einschließlich Einsenden einer Probe zur Testung mit Bioresonanz HIER KLICKEN!