Allergien bei Tieren und Bioresonanz

Allergien bei Tieren und Bioresonanz ist ein ganz besonderes Thema in der Heilpraxis Ihr Vitalpunkt Ursula Gerhard in Berlin Spandau

Allergien bei Tieren und Bioresonanz
Allergien bei Tieren und Bioresonanz

Seit 2004 begleitet mich das Thema Allergien bei Tieren und Bioresonanz. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mein erstes Bioresonanz Gerät angeschafft. Damals noch in meiner Tierarztpraxis. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht was mich erwarten wird und wo der Weg mich hinführt.

Nachdem die ersten Tiere keine Allergien mehr hatten. Die Hautausschläge weg waren und die Tiere im Frühjahr nicht mehr Nießen mussten. Genau dann kamen auch die Menschen und wollten von mir behandelt werden. So kam es, dass ich neben meinem Beruf als Tierärztin seit 2006, auch noch Heilpraktikerin für Menschen bin.

2008 habe ich mich dann entschlossen nur noch im naturheilkundlichen Bereich zu arbeiten. Dies v.a. mit der Bioresonanz. So entstand dann die Heilpraxis für Mensch und Tier

Weitere Infos und direkter Kontakt HIER!

Allergien bei Tieren

Genau wie beim Menschen spielen die veränderten Umweltbedingungen eine Rolle. Die mit Schadstoff versehen Einrichtungen und auch der Art wie Futter heute hergestellt. Dadurch haben sehr viele Tiere immer mehr Allergien.

Dabei ist es nicht so einfach zu sagen, warum hat das Tier jetzt Durchfall, Husten, Nießattacken oder auch einen Hautausschlag. Neben den üblichen Erkrankungen und Infektionen kann auch immer eine Allergie dahinter stecken.

Auch bei den Tieren sind die Praxen der Hautspezialisten voll und nicht immer wird die Ursache gefunden. Genau da kann die Bioresonanz eine wunderbare Alternative sein.

Vielfältige Allergien bei Tieren

Als Bicom Therapeut gibt es für mich 5 Grundallergien: Weizen, Kuhmilch, Eigelb, Eiklar und Hausstaubmilbe. Allerdings umfasst mein Testkasten für Tiere über 90 verschiedene Allergene.

Weiterhin ist bei unklaren Symptomen auch wichtig zu wissen, ob eine Belastung mit Viren, Parasiten, Pilzen oder Bakterien vorliegt.

Zusätzlich kommen dann noch die Umweltbedingungen, eventuelle orthopädische Probleme, Inhalationsallergene, Konservierungsstoffe hinzu.

Kurzum gilt: Ist das Fass mit Belastungen voll dann läuft es über. An der schwächsten Stelle kommt es dann zum Ausbruch von Symptomen.

Weitere Infos und direkter Kontakt HIER klicken!

Allergien bei Tieren und Bioresonanz

Genau hier kommt die Bioresonanz ins Spiel. Hier kann man bereits mit 2 Tropfen Blut oder Speichel, oder Haarwurzel der Sache relativ schnell auf den Grund gehen. Wenn Sie mir die entsprechende Probe einschicken, kann ich mit Hilfe meiner Testkästen die oben genannten Belastungen austesten.

Weiterhin verfügt mein Gerät über 1000 Programm, die in die Diagnose je nach Fall auch noch mit einbezogen werden können.

Und alle Stoffe, die man in meine Praxis transportieren kann, können zusätzlich ausgetestet werden. Ob es ein Leckerlie ist, ein Stück Teppich, ein besondere Stoff, ein Kissen, ein Teil vom Kratzbaum, ein besonderer Duft aus  der Wohnung  oder spezielle Medikamente oder auch Salben oder Spielzeug.

Für solch eine Testung reicht ein Stecknadelkopf großes Stück. Es muss also niemand seinen ganzen Teppich in meine Praxis transportieren.

Besondere Anmerkung:

Gerade die Tiere liegen auf den imprägnierten Teppichboden, behandeltem Laminat oder auch auf Möbelstücken direkt mit ihrem Fell bzw. Körper. Wir Menschen dagegen sitzen eher auf dem Stuhl, Sofa oder liegen im Bett. Meistens haben wir auch Kleidung an. Die Tiere sind also gerade was Umweltgifte in Wohnungen und Häusern angeht dem ganzen viel intensiver ausgesetzt als der Mensch.

Weitere Infos und direkter Kontakt HIER klicken!

Nach der Testung und dem Ergebnis, kann natürlich eine Therapie erfolgen. Ob eine Ernährungsumstellung oder eine Bioresonanz oder eine andere Therapie sinnvoll ist, muss immer individuell entschieden werden.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie mich einfach!

Ich freue mich auf SIE!

Ganz herzliche Grüße

Ihr Vitalpunkt

Ursula Gerhard

  • Handy +49 173 7201579
  • Skype ursula-gerhard-berlin
  • Direkter Kontakt für Infos Bioresonanz Tier HIER KLICKEN!
  • Bioresonanz Fragebogen und einsenden von Proben zur Bioresonanz Testung HIER KLICKEN!

 

Bioresonanz bei Katzen – Bioresonanztest und Bioresonanztherapie

Bioresonanz bei Katzen – in der Heilpraxis Ursula Gerhard in Berlin Spandau, Bioresonanztest und Bioresonanztherapie ganz einfach

Bioresonanz bei Katzen

Seit 2004 arbeite ich mit der Bioresonanz bei Katzen. Es waren die ersten Tiere, die ich damals wegen Hautausschlag, Juckreiz, Haarausfall mit der Bioresonanztherapie behandelt habe.

Nach dem die ersten Katzen Allergie frei waren, wollten auch die Menschen von mir behandelt werden. Dies ist der Grund warum ich seit 2006 den Heilpraktikerschein für Menschen habe. Nun widme ich mich seit 2008 nur noch den alternativen Therapien.

Für Fragen, Beratung und direkten Kontakt HIER KLICKEN

Bioresonanz bei Katzen – Anwendung – Allergien und viel mehr

Ich wollte damals v.a. eine Alternative für die Behandlung von Allergien bei Tieren. Auch in der Tiermedizin gibt es eine Reihe von Allergietest, wie Prick und Blutest etc. Dies ist ähnlich wie in der Schulmedizin.  Dennoch waren für mich die Ergebnisse nicht immer befriedigend.

Das gleiche gilt auch für die Therapie von Allergien bei Katzen. Futterumstellung bei der Katze ist eine Herausforderung. Spezielles Futter wird häufig nicht eingenommen. Hyposensibilisierung schlägt wie beim Menschen nicht immer an. Und meiner Meinung nach kann gerade bei jüngeren Tieren die Daueranwendung von Cortison und Antihistaminika auch nicht die Lösung sein.

Das ist genau der Grund warum ich mit der Bioresonanz begonnen habe.

Allergien sind eine mulitfaktorielle Angelegenheit. Wie voll ist das Fass der Katze. Was für unterschiedliche Belastungen liegen vor. Je mehr Belastungen und Stress, umso größer die Wahrscheinlichkeit einer Allergie.

Bioresonanz bei Katzen - Bildquelle Fa. Regumed
Bioresonanz bei Katzen – Das Fass ist voll – Bildquelle Regumed

Gerade bei Hauskatzen spielt nicht nur die Futteraufnahme eine Rolle. Sondern auch die Umweltbelastungen, wie Schadstoffe von Teppichböden und Wohnungsgegenständen, Duftlampen mit ätherischen Ölen, Baumaterialien, Schimmelbelastungen können der Katze zu schaffen machen.

Ob es sich wirklich um eine Allergie oder eine Belastung mit Bakterien, Parasiten, Viren oder Pilzen handelt oder auch die Wohnung/Umwelt selbst die Ursache für eine Erkrankung ist, kann sehr leicht mit der Bioresonanz herausgefunden werden.

Für Fragen, Beratung und direkten Kontakt HIER KLICKEN

 

Bioresonanz bei Katzen – andere Erkrankungen

Auch andere Erkrankungen können mit der Bioresonanz behandelt werden.

  • Allergien, Hautausschläge, Juckreiz, eosinophile Plaques
  • Erkrankungen der Lunge und Bronchien
  • Erkrankungen von Magen und Darm Trakt
  • Belastungen mit Viren, Parasiten, Pilzen und Bakterien
  • Schadstoffbelastungen/Umweltbelastungen
  • Schmerzen

Ob als begleitende oder alleinige Therapie hängt immer von dem Testergebnis ab und wird individuell besprochen.

Treten Sie einfach mit mir in Kontakt:    HIER KLICKEN

Bioresonanztherapie bei Katzen – einfach – schmerzfrei

Der Vorteil der Bioresonanz bei Katzen ist, dass Sie einfach und schmerzfrei durchführbar ist. Wie man oben an dem Video sieht, finden mehr oder weniger keine Manipulationen am Tier statt.

Der Bioresonanztest kann direkt am Tier durchgeführt werden. Einfacher ist es allerdings zwei Tropfen Blut zu entnehmen und diese zu untersuchen. Das hat den Vorteil, dass das Tier nicht ewig in einer Praxis verbringen muss bis der Test fertig ist.

Mein Kater mag keine Tierärzte und wird so lieb er auch ist, bei jeglichen Manipulationen aggressiv und springt einem ins Gesicht. Bei der Bioresonanz bleibt er allerdings vollkommen ruhig. Die Katzen merken schnell, dass Ihnen nichts passiert. Häufig sind sie bei der ersten Therapie noch etwas unruhig in der Erwartung jetzt kommt jemand mit der Spritze oder sonstigen Dingen.

In der Regel spätestens ab der zweiten Sitzung sind die Tiere vollkommen ruhig. Die meisten können recht unkompliziert in ihrem Körbchen behandelt werden und fühlen sich dabei wohl.

Kontakt: HIER KLICKEN

Bioresonanztest bei Katzen in der Praxis oder zuschicken – online wie offline

Jeder der einen Test mit der Bioresonanz oder Therapie haben möchte, für den gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder kommen die Besitzer mit Ihrem Tier in die Praxis oder senden mir eine Probe zu.

Es ist in der Regel viel angenehmer  für alle Parteien, eine Probe einzusenden und dann das Ergebnis zu besprechen. Dank der heutigen technischen Möglichkeiten ist das Besprechen des Ergebnisses nicht an meine Praxis gebunden.

Auch für die Therapie gibt es viele Möglichkeiten, je nach Ergebnis, außerhalb meiner Praxis.

Treten Sie einfach mit mir in Kontakt und wir finden für Ihr Tier die passende Lösung:

Kontakt direkt HIER KLICKEN

Für weitere Fragen sprechen Sie mich einfach an.

Ihr Vitalpunkt

Ursula Gerhard

Kontakt         HIER KLICKEN